Rechtsberatung

Du wirst von unerwünschten Telefonanrufen belästigt? Dies musst du nicht einfach hinnehmen.

Möglichkeit 1: Das Gesetz schützt dich

Laut österreichischem Recht sind Werbeanrufe verboten, die ohne vorherige Zustimmung des Angerufenen durchgeführt werden. Zudem ist es nicht gestattet, bei diesen Anrufen die Telefonnummer zu unterdrücken oder zu verfälschen. Diese Sachverhalte werden vom §107 im Telekommunikationsgesetz geregelt. Derartige Kaltanrufe werden nach § 109 TKG außerdem mit hohen Geldstrafen geahndet.

Möglichkeit 2: Lass Dich von einem kompetenten Rechtsanwalt beraten

Wenn Du dich betrogen oder belästigt fühlst, kontaktiere unmittelbar einen Rechtsanwalt – er wird dem Spuk ein schnelles Ende bereiten. Es gibt viele Anwälte, die sich auf den Bereich Verbraucherschutz spezialisiert haben. Wir könnnen keine juristische Beratung liefern, sondern statten dich nur mit Hintergrundwissen aus. Im Ernstfall raten wir aber zu dem Schritt einen Rechtsanwalt zu kontaktieren.

Werbung

Schon zu spät. Was mach ich jetzt?

Leider kann es trotzdem passieren, dass du an jemanden gerätst, der es mit dem Gesetz nicht ganz genau nimmt. Immer wieder berichten uns Leute, dass sie Rechnungen zu Verträgen ins Haus bekommen, die sie nie abgeschlossen haben. Betrüger bedienen sich allen Tricks und Kniffen um ihre Produkte an den Mann zu bringen. Das reicht von der simplen Abo-Falle bis hin zu Tonbändern, die zum Vorteil der Betrüger zusammengeschnitten werden. Wenn dir so etwas passiert sein sollte, oder du dir vielleicht doch von einem Anrufer etwas aufdrängen lassen hast und es jetzt bereust, haben wir hier ein Paar Vorschläge für dich.

Als allererstes solltest du Ruhe bewahren. Große Zahlen auf unerwarteten Rechnungen können sehr beunruhigend sein, aber in vielen Fällen kommt es nicht zur Zahlung. Du solltest die Thematik einem Anwalt schildern und Anzeige erstatten.

Die Aufgabe von tellows ist es Menschen, die von derselben Nummer belästigt werden, zusammenzubringen. Oftmals ist es sinnvoll über eine Sammelklage nachzudenken.

Wenn du etwas Gutes für die Community machen möchtest, dann melde die Nummer an die Bundesnetzagentur.

Anwaltlich geprüfte Vordrucke zu verschiedenen Anliegen wie Widersprüchen, Widerrufen oder dem Stellen einer Strafanzeige findest du im tellows Magazin.